Anlage wurde in Eigenleistung errichtet und läuft mit 8 Röhrenkollektoren a 30 Röhren der Firma Bosswerk aus Nettetal, das reicht für die Übergangszeit aus das 2 Familienhaus mit Energie zum heizen und Warmwasser zu versorgen. Eine Frischwasserstation sorgt für warmes Wasser. Ein Stresstest der Anlage wurde durchgeführt. Dabei hat sich der Druck um 0,4 Bar von 1,4 auf 1,8 Bar erhöht. Die Kollektortemperatur ist bis auf 228 Grad angestiegen. Damit ist auch sichergestellt das bei Energie Überschuss das System funktioniert. Bilder ansehen: Weiter zu den Bildern

Beratung und Programmierung UVR: IBEO - Ingo Bähring Energie Optimierung, IB-EO@t-online.de

Kollektoren und Puffer: http://www.volkssolaranlage.com

Steuerung und Regelteile: http://nordheide-solartechnik.de


Bild